Wie messe ich den Erfolg einer Influencer-Kampagne?

Die passenden Influencer sind gefunden, der Content geplant und erstellt und Deine Kampagne ist schließlich online gegangen – jetzt möchtest Du natürlich wissen, ob sie auch erfolgreich war und Du Dein Budget effektiv eingesetzt hast. Aber wie kann man den Erfolg einer Influencer-Kampagne eigentlich messen? In diesem Beitrag zeigen wir Dir, welches die wichtigsten Kennzahlen im Influencer Marketing sind und welche Methoden wir Dir zur Erfolgsmessung empfehlen!

Die wichtigsten Kennzahlen

Es gibt viele verschiedene KPI (= Key Performance Indicators), die Aufschluss über die Performance Deiner Influencer-Kampagnen geben. Auf welche Du Dich bei der Erfolgsmessung fokussieren solltest, hängt natürlich auch immer vom jeweiligen Ziel Deiner Influencer-Kampagne ab. Welche Kennzahlen besonders häufig von Nutzen sind und mit welchem Ziel diese verknüpft sein können, erfährst Du hier: 

Tatsächliche Reichweite

Wie viele Nutzer mit der Werbebotschaft erreicht wurden, spielt für die Erfolgsmessung eine zentrale Rolle. Wichtig ist jedoch zu beachten, dass die Reichweite nicht mit der Followerzahl gleichzusetzen ist! Aufgrund des Instagram-Algorithmus’ wird den Nutzern nicht jeder einzelne Inhalt aller Influencer angezeigt, was dazu führt, dass durch die Werbebotschaft über den Influencer nicht jeder einzelne Follower erreicht wird. Wenn Du mit unterschiedlichen Influencern desselben Interessengebiets kooperierst, ist darüber hinaus zu beachten, dass sich die Follower oftmals überschneiden. Wichtig ist also, diese Überschneidungen sowie Fake-Follower zu erkennen und aus der Berechnung herauszunehmen. Die entscheidende Kennzahl ist also die Nettoreichweite: Sie zeigt die tatsächlich erreichten (Einzel)Personen an, exklusive Dubletten oder auch Fake-Follower. 

Übrigens ist die Reichweite nicht mit den Impressions zu verwechseln: Impressions geben an, wie häufig ein Beitrag insgesamt gesehen wurde. Hier werden also auch mehrfache Ansichten von derselben Person eingerechnet. 

Anwendungsbeispiel:

Die tatsächliche Reichweite ist natürlich insbesondere dann interessant, wenn Du beispielsweise bei einer neuen Produkteinführung maximale Aufmerksamkeit schaffen und diese optimal messen möchtest.

Engagements

Wie viele Nutzer haben mit dem Beitrag interagiert? Und in welcher Form? Das Engagement spielt bei der Erfolgsmessung eine bedeutende Rolle – schließlich möchte man in Erfahrung bringen, wie die Werbebotschaft bei der Zielgruppe ankommt. Dies kann besonders gut über Likes und Kommentare gemessen werden. Wichtig hierbei ist, dass Du nicht allein die bloße Anzahl von Engagements betrachtest, sondern Dir auch die Sentiment-Ratio anschaust: Sind die User-Stimmen positiv in Bezug auf Deine Marke oder Dein Produkt, kannst Du davon ausgehen, dass die Kampagne den Nutzern gefällt. Vielleicht hast Du sogar einen eigenen Hashtag in der Kampagne eingeführt, der immer wieder benutzt wird? Auch hierbei gibt das Engagement Aufschluss über den Erfolg der Kampagne: Schau Dir dazu an, wie oft der Hashtag von der Community verwendet wurde bzw. wie viele Beiträge dazu getaggt wurden. Auch Shares sind absolut wünschenswert, denn sie zeigen Dir, wie vielen Nutzern der Inhalt so gut gefällt, dass sie ihn sogar mit ihrem eigenen Umfeld teilen. 

Die Engagement-Rate ist also eine spannende Kennzahl, die Du bei der Erfolgsmessung unbedingt mit einbeziehen solltest.

Anwendungsbeispiel:

Du suchst den Austausch mit der Community? Du möchtest Feedback aus Deiner Zielgruppe erhalten und dieses in Deinen Content oder Deine Produktentwicklung einfließen lassen? Dann solltest du klare Engagement-KPI zur Erfolgsmessung deiner Influencer-Kampagne definieren.

Views und Watchtime

Wenn Deine Kampagne Video-Content enthält, solltest Du Dir unbedingt auch die Anzahl der Views anschauen. Leider gibt es hierbei immer noch keine allgemeine Regelung über die verschiedenen Plattformen hinweg, wann ein View tatsächlich als solcher gezählt wird – in Bezug auf YouTube beispielsweise wird meist kommuniziert, dass es dann als View gewertet wird, wenn ein Video mindestens 30 Sekunden angeschaut wurde. Bei Instagram dagegen reichen schon drei Sekunden aus. Bei Instagram Stories zählt bereits das Öffnen beziehungsweise einmalige Abrufen eines Story-Posts als View. Informiere Dich über die Regelungen der jeweiligen Plattformen, damit Du Vergleichswerte hast, und schau Dir ebenso weitere Insights an: Achte beispielsweise hinsichtlich der Watchtime darauf, dass Deine Marke oder Dein Produkt im Content dort platziert werden, wo es auch die meisten Nutzer sehen. YouTube gibt hier sehr wertvolle Insights. So kannst Du nicht nur feststellen, wie lange die Nutzer das Video im Durschnitt angesehen haben, sondern auch ab welchem Punkt sie ausgestiegen sind. Mit diesen Learnings lässt sich Deine Kampagne jederzeit optimieren.

Anwendungsbeispiel:

Ähnlich wie bei der Reichweite sind Views von besonderem Interesse, wenn Du eine möglichst hohe Aufmerksamkeit, zum Beispiel für Dein neues Produkt, erzielen willst. Möchtest du eine längere Geschichte erzählen oder gehst auf verschiedene Details sein, beispielsweise bei einem Produkttest, ist die Watchtime für Dich spannend, um genau zu erkennen, ob die Nutzer dranbleiben oder an welchem Punkt sie ggf. das Interesse verlieren.

Conversions richtig messen

Die Conversion, die durch eine Influencer-Kampagne erzeugt wird, ist für viele Marketer besonders spannend. Unter den Begriff fallen verschiedene Performance-Faktoren –  beispielsweise Linksklicks oder neue Besucher auf der Website – und auch Abverkäufe bzw. Umsätze. Um diese im Rahmen Deiner Influencer-Kampagne sauber analysieren zu können, empfehlen wir Dir den Einsatz folgender Kennzahlen und Methoden:

Click-Through-Rate

Du möchtest sicher wissen, wie viele Besucher Deiner Landingpage durch den Aufruf der jeweiligen Influencer auf Deine Kampagne aufmerksam geworden sind. Hierfür ist die Click-Through-Rate (CTR) eine gute Kennzahl. Diese lässt sich beispielsweise mit Rabatt- bzw. Promocodes messen. Ein besonderer Vorteil von Rabattcodes: Wenn Du mehrere Influencer einsetzt, kannst Du jedem einen einzelnen Code zur Verfügung stellen und somit ganz genau erkennen, welche Kooperation den größten Outcome erzielt hat. Außerdem bietest Du Deiner Zielgruppe mit Rabatten einen zusätzlich Kaufanreiz.

Affiliate-Links 

Auch der Einsatz von Affiliate-Links gewährleistet eine direkte Verbindung zwischen Kampagne und Kauf und kann Dir somit wichtige Einblicke in den Erfolg Deiner Influencer-Kampagne bieten. Die Besonderheit hierbei liegt darin, dass auch der Influencer über eine vorab festgelegte Provision von dieser Methode profitiert. 

Messbare Links

Mit Hilfe spezieller Tools, wie beispielsweise dem Google Analytics Campaign URL Builder, kannst Du eine trackbare individuelle URL für Deine Kampagne generieren – das hilft Dir unter anderem dann weiter, wenn Du keinen Zugang zu einem Affiliate-Programm hast. Mit dieser URL kannst Du dann nachvollziehen, welche Website-Aufrufe durch die Influencer-Kampagne entstanden sind.

Tracking-Pixel

Oftmals kommt es vor, dass Nutzer nicht unmittelbar nach Ansehen einer Werbeanzeige auf den beigefügten Link klicken. Stattdessen suchen sie später die entsprechende Website eigenständig nochmal auf. Für einen solchen Fall bietet der Einsatz eines Tracking-Pixels die Lösung: Durch den Pixel können die Website-Besucher später eindeutig der jeweiligen Influencer-Kampagne zugeordnet werden. 

User Generated Content

Wie stark können die Influencer Deiner Kampagne ihre eigenen Communities aktivieren, selbst erstellten Content zu verbreiten und das Echo Deiner Kampagne zu vergrößern? User Generated Content, der sich auf Deine Kampagne bezieht, ist ein klares Erfolgsmerkmal und zeigt, dass Nutzer von Deiner Kampagne begeistert sind. 

Die Erfolgsmessung im Influencer Marketing ist gar nicht so einfach – wir bei TUBE ONE und DIVIMOVE haben verschiedene Tools, mit denen wir Deine Kampagne zuverlässig analysieren können! Zudem unterstützen wir Dich gerne auch von Anfang an dabei, eine erfolgreiche Kampagne mit Influencern zu kreieren und durchzuführen – nimm einfach Kontakt zu uns auf!

Du willst keine News und Infos rund um das Thema Influencer und Social Media Marketing verpassen? Dann meld Dich jetzt zu unserem Newsletter an!

Zur Kontaktaufname bitte die nachfolgenden Felder ausfüllen.

Vielen Dank.