Influencer Marketing FAQs

Die Disziplin Influencer Marketing entwickelt sich von Tag zu Tag weiter – da fällt es oft nicht leicht, den Überblick über alle Begrifflichkeiten und ihre Bedeutungen zu behalten. Mit unseren Influencer Marketing FAQs möchten wir euch genau dabei unterstützen: Hier findet ihr Erklärungen zu den wichtigsten Fachbegriffen und Hilfestellungen zu den Fragen, die uns in Bezug auf das Thema Influencer Marketing am häufigsten gestellt werden!

Was ist ein Influencer?​

Als Influencer bezeichnet man Personen, die – meist auf digitalen Plattformen, aber vermehrt auch in analogen Medien – als Meinungsführer innerhalb ihres Netzwerks agieren und auch von Marken zu werblichen Zwecken genutzt werden. Dabei können die unterschiedlichsten Persönlichkeiten als Influencer agieren: Von Bloggern oder YouTubern über Schauspieler sowie Sportler bis hin zu Politikern – entscheidend ist ihre Fähigkeit, ihre Zuschauer von den vorgestellten Inhalten zu überzeugen. Durch ihr zumeist hohes Ansehen innerhalb ihrer Community und ihre Vernetzung auf Social Media sind Influencer für Unternehmen als Sprachrohr höchst interessant, um die Zuschauer auf die Marken sowie deren Produkte aufmerksam zu machen.

Was ist ein Influencer Marketing?​

Sobald Influencer für Marken im werblichen Sinne tätig werden, Markenbotschaften übermitteln, Produkte hervorheben oder eine Aussage des Unternehmens über ihre Social Media Accounts repräsentieren, spricht man von Influencer Marketing. 

Wie funktioniert Influencer Marketing?​

Der wichtigste Faktor bei der Wirkung von Influencern ist ihre Glaubwürdigkeit innerhalb ihrer Community sowie ihr Aktivierungspotenzial für den Werbetreibenden. Ihr Einfluss misst sich dabei nicht (allein) an der Anzahl der Follower, sondern daran, in welchem Ausmaß sie es schaffen, ihre Zielgruppe zu überzeugen. Relevanz und Resonanz auf das beworbene Produkt bzw. die beworbene Marke sind dabei gleichermaßen entscheidend wie die Nettoreichweite des Influencers.

Was kostet eine Influencer-Kooperation?​

Die Kosten für den Einsatz von Influencern unterscheiden sich nach mehreren Faktoren. Neben dem reinen Markenwert, den der Influencer mitbringt, hat sich in den Jahren die Berechnung des TKP nach der Reichweite des Influencers auf der jeweiligen Plattform etabliert. Bei YouTube bemisst man hier die Reichweite des Videos innerhalb der letzten 4 Wochen, bei Instagram ist die KPI die Reichweite des Fotos oder der Story. Hier gibt es in den Bereichen von Micro- bis Superstar Influencer unterschiedliche Bemessungsgrundlagen. Während sehr große Influencer neben ihrer klassischen Reichweite auch ihren allgemeine Bekanntheit in den TKP mit einberechnen, unterstützen Micro-Influencer ihren TKP neben der Reichweite durch ihren Produktions- oder Qualitätsaufwand. Die Produktion eines YouTube-Videos beispielsweise ist tendenziell aufwendiger und teurer als ein Instagram-Foto, was die Kosten für die Influencer Kampagne maßgeblich beeinflussen kann. Die Range eines TKP’s kann daher zwischen 9-15 Euro bei Instagram und 80-110 Euro bei YouTube liegen.

Was ist ein Micro-Influencer?​

Micro-Influencer sind meist in ihrer Followerschaft entweder gerade noch am Anfang oder besetzen ein so spitzes Thema, dass die Interessensgemeinschaft dafür begrenzt ist. Diese Nische machen sich einige Werbetreibende zu nutze, um ihre Produkte gezielter zu bewerben. In Micro-Influencer Kampagnen werden meist deutlich mehr Kanäle eingebunden, als bei einer klassischen Testimonial Kampagne, um am Ende auf die gleichen Reichweiten zu kommen. Der große Nachteil und das häufigste Argument von Marken gegen Micro-Influencer Kampagnen ist der damit verbundene Projektmanagement-Aufwand.

Wie finde ich den passenden Influencer?​

Das perfekte Match zwischen Brand, Influencer und Zielgruppe zu finden, ist gar nicht so einfach. Folgende Faktoren sind bei der Auswahl des passenden Influencers entscheidend: Passgenauigkeit sowie Beziehung des Influencers zur Marke, Glaubwürdigkeit des Influencers, Qualität des Contents, Budget, Passgenauigkeit der Zielgruppe und Qualität der Followerschaft.  Ausführliche Infos hierzu sowie Tipps zur Influencer-Auswahl findest du in unserer Checkliste.

Was ist Influencer Fraud?​

Auch Influencer Marketing ist nicht immun gegen Betrug. “Influencer Fraud” kann sich auf unterschiedliche Weise zeigen:  Beispielsweise setzt der Influencer Tools ein, um eine hohe Anzahl an Followern dazuzugewinnen, oder kauft diese sogar ein. Solche Fake-Follower zu entlarven ist nicht immer einfach – eine ausführliche Analyse des Kanals und des Followerwachstums kann hierbei helfen. Wenn die Followerzahl innerhalb eines kurzen Zeitraums stark ansteigt, ist das ein Hinweis darauf, dass es sich um Fake-Follower handelt. Auch Engagement kann künstlich herbeigeführt werden: Manche Influencer schließen sich zu sogenannten “Influencer Pods” zusammen. Innerhalb dieser Gruppen posten die Influencer jeweils ihre neuen Beiträge, damit die anderen Gruppenmitglieder möglichst schnell durch Liken und/oder Kommentieren mit den Inhalten interagieren können. So soll ein möglichst hohes Engagement in kurzer Zeit erreicht und der Instagram Algorithmus “ausgetrickst” werden.

Was macht eine Influencer Marketing Agentur?​

Eine Influencer Marketing Agentur unterstützt Unternehmen in allen Phasen der Entwicklung der Strategie sowie von passenden Inhalten, dem Einkauf und Briefing der Influencer und der Durchführung und Nachbereitung einer Kampagne. Eine Influencer Marketing Agentur beschäftigt sich darüber hinaus auch mit Wettbewerbsbeobachtungen, Marktforschungen und Learnings für den jeweiligen Kunden.

Wie werde ich Influencer?​

Um dich als Influencer in einem bestimmten Bereich zu etablieren, solltest du über ein spezifisches Thema (beispielsweise Fitness, Travel oder Food) regelmäßig posten und damit interessierte Nutzer auf dich aufmerksam machen, die dann bestenfalls zu Followern werden. Vielleicht verfügst über exklusives Wissen in einer bestimmten Thematik, das sonst keiner hat? Perfekt! Auch wenn du nur eine kleine Nische bedienst, kann das für dich von Vorteil sein, wenn du dich durch deine Kompetenz und Autorität zum Meinungsführer innerhalb der Community entwickelst. Kommunikationsstärke ist ebenfalls ein wichtiges Stichwort: Zu wissen, wie du deine Follower ansprechen musst, um sie zu begeistern, ist das A&O. Auch in Verhandlungen mit Unternehmen solltest du dich sicher fühlen und ein Verständnis der wichtigsten Business-KPIs mitbringen.

Auf welchen Plattformen können Influencer eingesetzt werden?​

Influencer Marketing kann über sämtliche Social Media Plattformen, als auch in der analogen Welt erfolgen – am häufigsten werden aber Instagram und YouTube in Verbindung mit Influencer-Marketing gebracht. Um zu entscheiden, welche Plattform/en für die eigene Kampagne am relevantesten ist/sind, sollte man die Zielgruppe genau kennen und wissen, wo sie sich aufhält und welche Content-Formate sie favorisiert. Wird beispielsweise mit einem Influencer aus dem Bereich Gaming zusammengearbeitet, kann die Streaming-Plattform Twitch ein spannender Kanal für die Influencer Kampagne sein.

Wie messe ich den Erfolg einer Influencer-Kampagne?​

Es gibt zahlreiche KPIs (= Key Performance Indicators), die Aufschluss über den Erfolg einer Influencer Kampagne geben können. In der Regel werden die erzielte Nettoreichweite, Views, Engagements (z.B. Likes oder Kommentare), Follower-Wachstum seitens des Marken-Accounts oder auch neue Website-Besucher bei der Erfolgsmessung betrachtet. Letztere können über Analyse-Tools wie Google-Analytics gemessen werden. Bei Kampagnen, die auf steigende Verkäufe abzielen, bietet sich der Einsatz von Affiliate-Links oder Promocodes an – hier kann im Nachgang genau analysiert werden, wie viele Verkäufe über den Influencer getätigt oder wie häufig ein Promocode verwendet wurde.

Was ist die Engagement-Rate?​

Unter Engagement versteht man die Interaktion der Community mit einem Beitrag des Influencers auf einer Social Media Plattform. In Bezug auf Influencer Marketing ist Engagement von großer Bedeutung, da es zeigt, wie involviert Nutzer mit den Beiträgen eines Influencers sowie mit dem Werbeinhalt sind. Wichtig ist, dass das Engagement nicht allein nach der Anzahl der Likes und Kommentare bemessen wird, sondern auch an der Sentiment-Ratio.

 

Du hast noch weitere Fragen zur Zusammenarbeit mit Influencern oder willst direkt deine nächste Kampagne starten?

Wir bei TUBE ONE und DIVIMOVE stehen dir mit unserer Expertise zur Seite!  Nimm gerne Kontakt zu uns auf und schreib uns einfach eine Mail unter info@tubeone.com

Wir freuen uns auf dich!

Zur Kontaktaufname bitte die nachfolgenden Felder ausfüllen.

Vielen Dank.