Newsbites #15: 28.05.2020

Große Neuigkeiten aus dem Hause der Facebook-Tochter Instagram: Die App ermöglicht es jetzt, wenn auch vorerst einer begrenzten Anzahl an Nutzern, IGTV-Videos zu monetarisieren. Dadurch eröffnet sich für Influencer eine ganz neue Einnahmequelle. Außerdem: Ein neues Videochat-Feature auf Instagram, Twitter testet eine Einschränkung, wer auf die eigenen Tweets antworten kann und YouTube experimentiert mit der Anzeige relevanter Google-Suchergebnisse unter Videos. Alle Infos findet ihr hier!

Instagram ermöglicht Werbung in IGTV für englischsprachige Influencer & Partner

Neue Möglichkeiten der Monetarisierung: Instagram ermöglicht es jetzt, Werbung in IGTV-Videos zu schalten. Für Influencer bedeutet das: Sie haben fortan mehr Möglichkeiten, Geld über die App zu verdienen. Dabei arbeitet Instagram zunächst mit 200 ausgewählten englischsprachigen Werbepartnern und Influencern zusammen, um erste Erfahrungen mit der neuen Option zu sammeln. Nach und nach sollen es mehr Partner werden. Zum kompletten Artikel

Instagram: Neues Videochat-Feature

Instagram-User können nun Messenger Rooms erstellen und darin mit bis zu 50 Personen videochatten. Das neue Feature wird in der Messenger App von Facebook gehostet – das bedeutet, dass User beide Anwendungen installiert haben müssen, um die neue Videochat-Funktion nutzen zu können. Es scheint ein erneuter Anlauf seitens Facebook zu sein, die eigenen Plattformen enger miteinander zu verknüpfen. Zum kompletten Artikel

Twitter beschränkt Antworten auf Tweets

Twitter testet aktuell mit einer begrenzten Anzahl an Usern eine neue Funktion, mit der ausgewählt werden kann, wer auf die eigenen Tweets antworten kann – und wer nicht. Dabei können User aus drei Optionen die Gruppe der Personen, die antworten dürfen, auswählen: Alle User, Personen, denen man selbst folgt und Personen, die man im Tweet erwähnt. Zum kompletten Artikel

YouTube: Anzeige relevanter Google-Suchergebnisse

YouTube testet momentan die Anzeige relevanter Suchergebnisse von Google unter bestimmten Videos. Entdeckt wurde der Test auf der Android-App: Dort wurden die Web-Suchergebnisse unter Videos, die zu einer konkreten Suchanfrage ausgespielt werden, angezeigt. Von dort aus kann der User dann direkt zur Google-Websuche wechseln, um weitere Suchergebnisse anzusehen. Zum kompletten Artikel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Zur Kontaktaufname bitte die nachfolgenden Felder ausfüllen.

Vielen Dank.