Newsbites #6: 17.03.2020

Instagram kämpft gegen Fake-News und unsensible Inhalte rund um das Coronavirus, Snapchat präsentiert einen neuen AR-Effekt, erste Nutzer können das neue Facebook-Design nutzen und YouTube führt in der Mobile-App einen Explore-Tab ein – was in der letzten Woche in der Branche los war, erfahrt ihr hier!

Newsbites Bild

Instagram sperrt Suche nach AR-Filtern mit Bezug auf COVID-19

Instagram arbeitet aktuell daran, mehr verlässliche und offizielle Informationen zu COVID-19 anzubieten: So sollen zusätzliche Informationsangebote im Main Feed erscheinen, darüber hinaus werden Suchen nach AR-Effekten mit Bezug auf das Coronavirus gesperrt. Letzteres ist Instagrams Reaktion auf die Kritik und besorgten Stimmen, die kürzlich laut wurden, nachdem zahlreiche AR-Effekte mit Bezug auf COVID-19 veröffentlicht wurden – teils mit unsensiblen oder irreführenden Inhalten. Zum kompletten Artikel

Neuer AR-Effekt auf Snapchat

Snapchat hat einen neuen AR-Effekt namens “Ground Transformation” eingeführt: Mit diesem können Nutzer ihren Boden in der Snapchat-Kameraansicht in Lava, Wasser oder andere Optionen verwandeln. Ermöglicht wird dies durch ein integriertes Echtzeit-Bodensegmentierungssystem. Auch für Unternehmen kann der neue AR-Filter spannend sein, da er ein großes Potenzial für verschiedene kreative Werbekampagnen mit sich bringt. Zum kompletten Artikel

Erste Eindrücke vom neuen Facebook-Design

Ein paar ausgewählten Nutzern wird bereits das neue Desktop-Design von Facebook ausgespielt. Es erinnert an ein Mobile-Design, präsentiert sich sehr clean und bringt nun auch den Dark Mode mit, auf den viele User schon länger warten. Facebook selbst beschreibt den neuen Look als frischer und einfacher, mit schnelleren Ladezeiten, größeren Schriften und vereinfachten Layouts. Aktuell ist noch unklar, wann das neue Design für alle Nutzer verfügbar sein wird. Zu den Eindrücken

Neuer Explore-Tab für die YouTube-App

In der YouTube-App für Android- und iOS-Geräte gibt es nun einen neuen Explore-Tab: Dieser ersetzt den bisherigen Trends-Tab und bietet den Usern deutlich mehr Inhalte auf einen Blick – ähnlich wie der Explore Feed auf Instagram. Bereits 2018 hat Google den Tab getestet, nach positiver Resonanz wird er nun in den kommenden Wochen für alle Nutzer ausgerollt. Zum kompletten Artikel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Zur Kontaktaufname bitte die nachfolgenden Felder ausfüllen.

Vielen Dank.